Die Singener Klimabotschafterinnen und Klimabotschafter

Idee

Singen ist eine lebendige, bunte und klimafreundliche Stadt. Schon kleine Veränderungen alltäglicher Gewohnheiten können in der Summe Großes bewirken. Jeder kann mit gutem Beispiel und in kleinen Schritten vorangehen und sich für den Klimaschutz einsetzen.
Und: Singener Klimabotschafter genießen attraktive Vorteile: Begrüßungsgeschenk Einladung zu Informationsveranstaltungen und Events Gutscheine zur Nutzung städtischer Einrichtungen

→ Begrüßungsgeschenk
→ Einladung zu besonderen Informationsveranstaltungen und Events
→ klimafreundliche Überraschungsangebote
→ Hilfestellung bei Ihrer persönlichen CO2-/Watt-Bilanz

 

Klimabotschafter

Klimabotschafter

Die Singener Klimabotschafterinnen und Klimabotschafter

Immer mehr Menschen gestalten unsere Zukunft aktiv mit und setzen sich dafür ein, dass der Klimaschutz zu einem Aushängeschild unserer Stadt wird. Als Klimabotschafterinnen und Klimabotschafter geben sie dem Klimaschutz in Singen ein Gesicht.

  • Stephanie und Erich Esch

    Wir engagieren uns als Klimabotschafter und tragen die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir unsere Welt für unsere Kinder bewahren müssen!

    Mit unserem Projekt "Ich bin ein Klimaheld" möchten wir möglichst viele Menschen für klimafreundliches Verhalten motivieren.

  • Rainer Behn und Maria Lühder

    Wir engagieren uns als Klimabotschafter und tragen die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil nicht nur nachfolgende Generationen von Menschen sondern auch Tiere und Pflanzen eine lebenswerte Umwelt besitzen sollten.

    Wir heizen unser Haus mit einer Solaranlage und einer Stückholzheizung mit Holz aus der Region und eigener Verarbeitung. Das fördert die regionale Wertschöpfung. Seit vielen Jahren fahren wir ein umweltfreundliches Auto mit Erdgas-Antrieb.

  • Tilo Brügel

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich nicht alleine auf der Welt bin.

    Mit dem E-Bike (fast) täglich zur Arbeit.

  • Claudia Rehling

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir im Alltag mit Wenig Vieles erreichen können.

    Wir fahren regelmäßig mit dem Zug in den Urlaub. Ohne Stau, Stress und Unfälle.

  • Claus Friberg

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich den nachfolgenden Generationen eine bewohnbare Erde hinterlassen möchte.

    Ich lebe vegetarisch, gehe zu Fuß oder fahre mit dem Rad, verzichte auf Fernreisen mit dem Flugzeug, kaufe vorwiegend regional und ziehe im Winter auch in der Wohnung einen dicken Pullover an damit ich die Zimmertemperatur etwas niedriger einstellen kann. Das alles und mehr mache ich gerne ohne das Gefühl zu haben auf etwas verzichten zu müssen.

  • Frede Möhrle

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich weitere Klimabotschafter animieren möchte mitzumachen.
  • Jörg Reuter

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil auch in unserer modernen Gesellschaft Energiesparen ohne Verlust an Lebensqualität möglich ist.

    Ich lasse das Auto fast ausnahmslos in der Garage und fahre täglich mit dem Fahrrad ins Büro. Einen steigenden Anteil unserer Lebensmittel kaufen wir auf dem Wochenmarkt. Auch im Supermarkt achten wir auf regionale Produkte.

  • Ralph Stephan

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir umschalten müssen auf erneuerbare Energien.

    Ich achte auf Energieeffizienz.

  • Walafried Schrott

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir es jetzt in der Hand haben, wie unsere Welt morgen aussieht.

    Eine tägliche Freude ist mir unsere Solaranlage. Sie nutzt die kostenlose Kraft der Natur.

  • Dieter Rummel

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil es vernünftig ist.

    Wir wohnen in einem gut gedämmten Haus aus nachwachsenden Rohstoffen. Die PV-Anlage auf dem Dach erzeugt den Strom für unser Elektro-Auto. Mit dem Rad fahre ich doppelt so viele km wie mit dem Auto. Unsere Lebensmittel kaufen wir auf dem Markt und im Bio-Laden.

  • Eric Stadelhofer

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich als Bäcker viele Möglichkeiten habe, praktischen Klimaschutz zu betreiben.

  • Heijo Blumenthal

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich naturschützend, energiesparend und gesund leben möchte.

  • Birgit Francavilla

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich zeigen will, dass man schon mit kleinen Schritten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

  • Elisabeth Mohr

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil es mir einfach wichtig ist.

    Bei Lebensmitteln achte ich auf regionale Herkunft. Die Produkte der Region sind doch ein Geschenk und kommen ohne großen Transport auf den Tisch.

  • Christel Wößner

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich nicht nur zusehen möchte wie sich die Welt sich verändert.

    Ich möchte meine Hausgemeinschaft mobilisieren, eine Solaranlage auf dem Dach zu installieren. Die 80 Stufen im Haus gehe ich zu Fuß, ohne Lift! Wenn ich fahre, dann mit Bahn und Bus.

  • Jennifer Störk

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil mir die Welt wichtig ist und unser Klima nachhaltig geschützt werden muss.

  • Isabella Eisenhart

    Ich engagiere mich als Klimabotschafterin und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir es sind, die über die Zukunft unserer Welt entscheiden.

    Mein privater Sonnen-Ertrag ist mein blühender Garten mit viel eigenem Gemüse.

  • Reinhard Zedler

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil schon kleine Beiträge zählen.

    Ich laufe so oft es geht statt Auto zu fahren, esse wenig Fleisch, kaufe regional ein, achte darauf Licht und Stand-by zu vermeiden.

  • Christian Siebold

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil Klimaschutz eine Gemeinschaftsaufgabe ist. So wie unsere Siedlergemeinschaft in der Singener Südstadt.

    Seit fast 80 Jahren sorgen wir Siedler in der Südstadt mit grünen Gärten, Bäumen, Stauden, Sträuchern und teilweise auch noch oder wieder mit Gemüsegärten für einen natürlichen Lebensraum für Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und Vögel und tragen so zu einem verbesserten Mikroklima in der Stadt Singen bei.

  • Patricia Gräble-Menrad

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil ich ein Vorbild für meine Kinder sein möchte!

    Ich wohne mit meiner Familie in einem Niedrigenergiehaus. Das spart uns und der Umwelt jede Menge Energie.

  • Ekkehard Kenzler

    Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil wir mit unserem Lebensstil sonst die Welt an die Wand fahren.

    Ich fahre fast täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit von Beuren nach Singen. Bei Schnee oder Eis nehme ich den Bus oder laufe zu Fuß. Das hält mich gesund.

Mitmachen

Mitmachen

Gut leben mit weniger Energie:

Ich engagiere mich als Klimabotschafter und trage die Botschaft der 2000-Watt-Gesellschaft weiter, weil …
Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich im Rahmen der Klimabotschafterkampagne verwendet und Dritten nicht zugänglich gemacht.